Robbe Terra aus den 80er-JahrenEs ist doch erstaunlich, wie aus einer meistens mäßigen Gegenwart im Lauf der Jahre ein verklärter Blick auf das Vergangene entsteht. Hier ist also Aufklärung nötig. In dieser Rubrik soll daher Platz sein für alte Ausrüstung, Modelle und so weiter. Womit haben wir uns herumgeschlagen? Woran war noch gar nicht zu denken?

Die Artikelreihe startet mit meiner ersten Fernsteueranlage. Wenn Ihr auch noch alte Schätzchen im Speicher und Geschichten dazu habt: Her damit! Und wenn es bisher nur eine Idee ist, kann ich euch bei der Umsetzung gern helfen. Sprecht mich an, schreibt mir eine elektrische Postkarte. Ich freue mich drauf!

Gerd ("Modellbauarchäologe")

 

Aus dem Filmmaterial, das Ignatz Niehaus 1972 gedreht hat, habe ich hier einige Bilder herausgezogen. Ich habe großen Respekt vor der Leistung der Akteure und bin sehr dankbar, dass es diese schöne Hütte gibt. Da ist es wunderbar, dass hier auch noch die Erinnerung an den Bau dokumentiert werden kann.

Gerd, Januar 2015

Ergänzung: Das Video ist seit 22.01.2015 für Mitglieder im Video-Museum verfügbar. Vor Aufruf das Anmelden nicht vergessen!

Bau der Huette 1

Bau der Huette 2

Bau der Huette 1

Bau der Huette 3

Bau der Huette 10

Bau der Huette 11

Bau der Huette 12

Bau der Huette 13

Bau der Huette 14

Bau der Huette 15

 

Nach Erstinfektion mit dem Modellbaufieber Anfang der siebziger Jahre, ersten selbst aus Käsekartons und Cellophan zusammengeklebten Fliegern und Kontakt mit zwei Buben, die ein propellergetriebenes Auto ferngelenkt bei uns auf dem Parkplatz steuerten war für mich klar: Eine Fernsteuerung musste ich auch haben.

Meine Wahl fiel auf die minitron f3 (27 Mhz-Band) von Schöning & Scheck aus Malente. Die hatte damals den kleinsten 3-Kanal-Empfänger, den es gab.

Das Kapital dafür von fast 700 DM (genau weiß ich das nicht mehr) habe ich mit Zeitungaustragen zusammenbekommen.

 

 

 Sender minitron F3

 

 

 

 

 

Eingesetzt habe ich sie für Propellerautos, ein Rennboot mit selbstgebautem GfK-Rumpf und 3,5 ccm Methanolmotor, für den multiplex-Segler Alpha und die Cherie2 von WIK-Modellbau. Beide Modelle sind auch auf dem Video aus den Siebzigern zu sehen.

Hier ist der Verkaufsprospekt aus dem Jahr 1974 mit Preisliste. Nostalgie pur:

PDF Minitron 790 kb Download

Gerd