48 Antiksegler Strolch

Antik-Segelflugmodell „Strolch“, ein Leistungsmodell der 3oer Jahre, das noch heute seine Freunde hat. Von mir 1942 als Freiflugmodell gebaut und geflogen. Spannweite 1,84 m, Länge 1,17 m. Gegenüber dem „Baby“ vom gleichen Verfasser, H. Kirschke, ist der „Strolch" eine wesentliche Verbesserung, besonders in Bezug auf seine Leistung und die Formgebung.

Nach einem Bauplan, basierend auf dem Entwurf von Helmut Kirschke aus 1937, mit Abänderungen von mir im Jahre 1993 steuerbar gebaut.

Fläche: Zweiteilig, Rippenbauweise mit Teilbeplankung, Material: Kiefernleisten und Balsaholz. Bespannung mit Bügelseide, antik. Spannweite 2,68 m, Fläche 60 dm², flugfertig 1.600 g = 27 g/dm².

Rumpf: Kastenbauweise, Material wie vor, mit Sperrholz verstärkt, Länge 1,33 m
Leitwerke: Höhenleitwerk als Pendelruder, sonst siehe Fläche

steuerbar über Seite und Höhe, 2 Robbe-Servos RS 101

Empfänger:. z.Zt.Robbe FMSS , 35 R4, 35 MHz


 


Nurflügelmodell

Spannweite 1,24 m, Flächeninhalt 28 qdm,  280 g

08 Sportwing